HOF HACKMANN

[Aktivstall für Schweine]

STALLKONZEPT FÜR MEHR TIERWOHL

Familie Hackmann aus Hemmelte, einem Ortsteil der niedersächsischen Gemeinde Lastrup im Landkreis Cloppenburg, setzt ein Zeichen in Sachen Tierwohl und artgerechter Schweinehaltung. Mit einem innovativen Stallkonzept, das durch Gabriele Mörixmann geprägt und als „Aktivstall für Schweine“ durch sie bekannt wurde, geht Heinz Hackmann neue Wege.

Er hat seine Schweinemast, mit der er seit 2015 mit einigen Tieren an der Initiative Tierwohl teilnimmt, um eine zusätzliche Aktivstallhaltung ergänzt, die den Schweinen doppelt so viel Platz bietet wie gesetzlich vorgeschrieben. Seine Frau und die beiden Töchter sowie eine Vollzeitkraft und zwei Aushilfskräfte unterstützen den Landwirt dabei, sein Vorhaben, noch mehr für die Tierwohlhaltung zu tun, in die Tat umzusetzen. Gemeinsam kümmern sie sich auf insgesamt 155 Hektar um Tiere, Stallgebäude und landwirtschaftlich genutzte Fläche.

MEHR PLATZ, MEHR LICHT, MEHR AKTIVITÄT

Als Heinz Hackmann im November 2016 das erste Mal von einem „Aktivstall für Schweine“ erfuhr, war er sofort Feuer und Flamme. Einige Telefonate, persönliche Gespräche und Vor-Ort-Besuche später von Kalieber und Niko Brand vom Schlachthof Brand in Lohne, war klar: Hof Hackmann bekommt einen Aktivstall! Im April 2017 bezogen die ersten Schweine das alte Stallgebäude auf dem Hof des Schwiegervaters. Dank der zahlreichen Fenster herrschen lichtdurchflutete Verhältnisse. Es stehen 1,5 qm Fläche pro Tier zur Verfügung und warten zahlreiche, natürliche Beschäftigungsmöglichkeiten sowie unterschiedliche Bereiche darauf, von den neugierigen Tieren erkundet zu werden. Mittlerweile betreibt Heinz Hackmann zwei Aktivställe mit insgesamt vier Gruppen, in denen insgesamt 630 Tiere Platz haben.

LANGEWEILE? NICHT IM AKTIVSTALL!

Die Neugier ist es, die auch Heinz Hackmann gepackt hat. Als Landwirt aus Leidenschaft ist es ihm ein persönliches Anliegen, zu beobachten, wie sich die Aktivstall-Schweine in Gemeinschaft verhalten und entwickeln, wie sie auf neue Beschäftigungsmöglichkeiten reagieren und welche Bereiche sie am liebsten erkunden. Die Erkundungstour führt durch fünf verschiedene Räume, in denen sich Spaltenböden und Stroheinstreu abwechseln. Liege- und Spielbereiche, ein Auslauf nach Draußen sowie Fressbereiche sorgen für viel Bewegung. Wer fressen und saufen will, muss aktiv werden, um die Tränken mit offener Wasseroberfläche und Futterstellen zu erreichen. Lecksteine für die zusätzliche Mineralversorgung, Heuraufen, Wasserspiele, Scheuerbalken und Bürsten, Sisalseile und Ketten mit daran befestigten Weichhölzern sowie Stroh in Hülle und Fülle fördern Spiel- und Wühltrieb. Langeweile kommt im Aktivstall von Heinz Hackmann nicht auf!

KONSEQUENT IM HANDELN

Alle sieben Tage wird vollständig ausgemistet und mit dem selbst angebauten Gerstenstroh neu eingestreut. Gefüttert wird eine Futtermischung auf Rapsbasis vom futterproduzierenden Landhandel, der nur ein paar Hausnummern weiter angesiedelt ist. Damit werden die Tiere ausreichend mit Proteinen versorgt und auf die Fütterung von Sojaschrot wird konsequent verzichtet.

Ebenso konsequent verhält es sich mit dem Kürzen der Schwänze. Die Schweine von Heinz Hackmann haben einen Ringelschwanz. Die Ferkel, die mit etwa 30 kg bei ihm eingestallt werden, stammen aus einem eine Stunde Fahrzeit entfernten Ferkelbetrieb, der sie auf Stroh und mit viel Platz aufwachsen lässt. Eingestallt werden ausschließlich weibliche Tiere – natürlich mit intaktem Ringelschwanz.

Der Aktivstall-Nachwuchs wächst bereits in einer aktiveren Haltungsform auf, sodass ihnen die Schwänze nicht vorsorglich gekürzt werden müssen, um vor Nekrosen zu schützen, die häufig durch Beißereien aufgrund von Langeweile und Platzmangel entstehen. Aufgeteilt in vier Gruppen, verbringen die Mastschweine etwa 135 Tage im Aktivstall Hackmann, bis sie mit ca. 120-130 kg Lebendgewicht zum 20 km entfernten Schlachthof Brand gefahren werden.

SCHWEINEMAST MIT LEIB & SEELE

Der staatlich geprüfte Wirtschafter für Landwirtschaft ist stolz auf seine gesunden Schweine, die lediglich eine regelmäßige Wurmkur erhalten. Prophylaktischer Antibiotikaeinsatz? Nicht im Aktivstall bei Heinz Hackmann! Ist ein Tier erkrankt, erhält es natürlich notwendige Medikamente sowie eine Einzeltierbehandlung und alles wird genau dokumentiert.

Tierwohl ist für den Landwirt nicht bloß eine Floskel; der Begriff begleitet ihn schon sein ganzes Leben. Er wollte nie etwas anderes machen, denn landwirtschaftliche Tierhaltung wurde ihm in die Wiege gelegt. Für den zweifachen Familienvater war schon als Kind klar, dass er einmal in die Fußstapfen seines Vaters tritt und einen landwirtschaftlichen Betrieb führt. Heute hat er sich mit Leib und Seele der Schweinemast auch unter Tierwohl-Aspekten verschrieben und setzt zusätzlich auf die Aktivstallhaltung, da er selbst aktiv an der Verbreitung des Tierwohlgedankens beitragen möchte.


WURST & FLEISCH VOM AKTIVSTALL-SCHWEIN

Kleine Holzfällersteaks aus dem Bug vom Aktivstall-Schwein
Die kleinen Holzfällersteaks vom Aktivstall-Schweine sind ein ganz besonderes Kalieber. Nicht nur, weil sie die perfekten Schweinesteaks auch für Nicht-Holzfäller sind, sondern auch, weil sie von aktiv gehaltenen Schweinen stammen.Die kleinen Holzfällerscheiben entstammen dem Stallkonzept Aktivstall für Schweine. Die innovative Haltungsform setzt auf doppelt so viel Platz wie konventionelle Betriebe und bietet den Tieren mehr Bewegung, mehr Beschäftigung und mehr Geselligkeit. Die Schweine fühlen sich sichtlich wohl, was sich auf Tiergesundheit und Fleischqualität auswirkt - das ist den kleinen Holzfällersteaks anzusehen und auch zu schmecken.Die kleinen Holzfällersteaks aus Aktivstall-Haltung überzeugen mit einer hohen Fleischqualität, einem tollen Garverhalten und einem hervorragenden Geschmack. Das durchwachsene Fleisch bleibt kernig im Biss und saftig, beim Zubereiten verliert es kaum Wasser und schrumpft nur minimal ein. Als typisches Grillfleisch sind Holzfällerscheiben aus der deutschen Grilllandschaft nicht mehr wegzudenken.Gewürzt oder mariniert werden die kleinen Holzfällersteaks vom Aktivstall-Schwein zu feinkaliebrigen Schweinesteaks - nicht nur für Holzfäller!Unsere Empfehlung:Rezept-Tipp Holzfällersteaks mit BierzwiebelnGut zu wissen: Vermutlich haben Holzfällerscheiben ihren Namen hungrigen Holzfällern im Wald zu verdanken, die über einem Lagerfeuer ein dickes Stück Fleisch grillten, um sich für das Bäumefällen und Holzhacken neue Kraft anzufuttern. Wir schneiden die Holzfällersteaks etwa 3 cm dick aus der Schulter.Wir beziehen die Tiere vom Aktivstall Mörixmann und vom Aktivstall Hackmann. Geschlachtet werden sie auf dem Schlachthof Brand in Lohne.Hinweis: Die angegebene Menge entspricht 2 kleinen Holzfällersteaks. Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, die Schweine immer unterschiedlich groß sind und wir hier alles nach Augenmaß und Handgewicht frisch zuschneiden, kann das Gewicht ein wenig variieren!

5,84 €*

Mettwurst mit Rum vom Aktivstall-Schwein (geschnitten)
Unser schlauster Aufschneider vom Dienst macht alles richtig. Getreu dem Motto Mett mit Rum, das macht schlau kommt diese Mettwurst vom Aktivstall-Schwein bereits aufgeschnitten und verzehrfertig in den Kühlschrank. Butter aufs Messer und ran an die Stulle! Die Mettwurstscheiben öffnen dem schnellen Genuss auf Brot und Brötchen die Tür - wie clever!Die mit Rum verfeinerte, mild gereifte und über Buchenholz geräucherte Mettwurst ist ein echtes Kalieber: unverwechselbar im Geschmack und alles andere als Standard (besonderes Schwein, feiner Rum & Buchenholzrauch)! Die Mettwurstscheiben schmecken herrlich ursprünglich nach Fleischerhandwerk. Zwiebeln und Gewürze sowie ein Schuss Rum harmonieren perfekt mit dem Schweinefleisch aus Aktivstall-Haltung, dem wir ausreichend Zeit zum Reifen geben, um zur feinkaliebrigen Mettwurst zu werden. Die Kalträucherung über Buchenholz sorgt für zusätzliches Aroma ganz ohne chemische Geschmacksverstärker und künstliche Aromastoffe.Die smarte Mettwurst in Scheiben spricht mit ihrer natürlichen Optik, der traditionellen Herstellungsweise und der bekannten Herkunft aus Tierwohl-Haltung clevere Köpfchen an, die ihren Gaumen mit echter Fleischer-Handwerkskunst verwöhnen wollen. Ob zum Frühstück oder auf der Pizza - unser schlauer Aufschneider vom Dienst, weiß wie das am besten gelingt!

3,95 €*

Tomate-Mozzagriller vom Aktivstall-Schwein
Bratwurst trifft Caprese! Italienische Dolce Vita vereint sich mit traditioneller Fleischer-Handwerkskunst aus Niedersachsen. Getrocknete Tomaten und Mozzarella aus Kuhmilch verschmelzen mit Fleisch vom Aktivstall-Schwein. Basilikum, Zitronenschalen und Knoblauch gesellen sich zum Luisenhaller Siedesalz, das schon im Wurstbrät auf sie wartet. Das Ergebnis: Unsere Tomate-Mozzarella-Griller!Mit diesem Kalieber, das Bella Italia und die gute alte Bratwurst verkuppelt, finden Salatenthusiasten und Fleischliebhaber endlich zueinander! Die Frage, ob jemand Salat zum Grillen mitbringen soll, erübrigt sich dank der Tomate-Mozzarella-Griller. Sie sind eine fleischlastige Salatalternative sowie eine tomatig und frisch schmeckende Wurstkreation, die beiden Fraktionen mundet.Für den geschmacksintensiven Bund zwischen Bratwurst und Caprese sorgen wir mit hochwertigen Zutaten, Schweinefleisch aus bekannter Herkunft und echter Leidenschaft für das Fleischerhandwerk. Auf dem Grill oder in der Pfanne wird die deutsch-italienische Freundschaft im Schweinedarm zu einem südlich angehauchten Geschmackshighlight, das uns selbst ein besagtes WM-Halbfinale vergessen lässt.

5,95 €*