PRODUKTE VON DER DIEPHOLZER MOORSCHNUCKE

[Besonders würzig im Geschmack]

Auch wer sonst eher kein Lammfleisch mag, wird das Fleisch der Diepholzer Moorschnucke lieben. Seine kräftige, dunkle Farbe und die hervorragende Struktur sorgen für knurrende Mägen und im Mund zusammenlaufendes Wasser. Der Geschmack ist vollaromatisch, würzig und Wildbret-ähnlich und daher nicht mit anderem Lamm- oder Schaffleisch zu vergleichen. Das Moorschnuckenfleisch ist fettarm und reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Es ist ein echtes Premium-Produkt, denn viel Bewegung, Wildpflanzen und Kräuter als natürliches Nahrungsangebot sowie ein langsames Wachstum tragen zur hohen Fleischqualität der Diepholzer Moorschnucke bei. 

Beim Schmoren, Braten oder Grillen verhält sich das Moorschnuckenfleisch exzellent und bereitet beim Essen viel Freude. Ob rosa gebratener Rücken, geschmorte Keule oder Lammkotelett – es ist vollkommen zurecht eine Spezialität. Unser Tipp: unbedingt probieren und selbst eine Meinung bilden – auch wenn Lammfleisch bisher nicht zu deinen Lieblingsgerichten gehört hat.  

Wir wissen, woher das Fleisch der Diepholzer Moorschnucke stammt, und kennen die Schäferei persönlich, die es uns ermöglicht, das Moorschnuckenfleisch weiterverarbeiten zu können. Die Tiere stammen aus traditioneller Hütehaltung im Naturschutzgebiet Rehdener Geestmoor zwischen Diepholz und Wagenfeld. Dort sorgen sie als Landschaftspfleger für eine offene, kurze Vegetation, so dass der ideale Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere erhalten bleibt.

Filet von der Diepholzer Moorschnucke
Klein und Fein" trifft beim Filet der Moorschnucke den Nagel auf den Kopf. Ein sehr feines Kurzbratstück. Nur ganz kurz mit Vollgas angegrillt oder in der heissen Pfanne geschwenkt. Fertig. Das magere feinfaserige Filet ist ein sehr schöner Start für ein Menü oder als Salattopping.

9,73 €*

Haxe von der Diepholzer Moorschnucke
Die Haxe ist der untere Teil des Beins. Ein klassisches Schmorstück. Bei der Zubereitung wird das Fleisch, zart und saftig - hier gilt allerdings lansagames und behutsames garen ohne Eile. 

6,36 €*

Keule von der Diepholzer Moorschnucke
Bei der Keule handelt es sich um eines der größten Teilstücke mit Knochen. Das Fleisch ist von starkem Aroma geprägt. Daher sollte die Keule langsam und schonend gegart werden. Gespickt mit viel Knoblauch oder mal ganz klassisch an Minzsauce. Die Zubereitungsmöglichkeiten sind so vielfältig und sorgen auf dem Teller garantiert für glänzende Augen.

95,74 €*

Kotelett von der Diepholzer Moorschnucke
Das Fleisch der Moorschnucke wird erstaunlicherweise oft unterschätzt. Dabei ist es sehr lecker und natürlich. Als Landschaftspfleger ist es vor allem die vielfältige Ernährung die die genügsamen Tiere langsam wachsen und hocharomatisches Fleisch entwickeln lässt. Das Fleisch hat eine hervorragende Struktur und schöne dunkle Farbe. Es schmeckt ganz und gar nicht schafig, sondern hat eher einen würzigen Wildgeschmack. Mit Knoblauch, Zitrone und Olivenöl marinierten Kotelett vom Grill speist man wie in der griechischen Taverne. 

10,17 €*

Krone von der Diepholzer Moorschnucke
Das Fleisch der Moorschnucke wird erstaunlicherweise oft unterschätzt. Dabei ist es sehr lecker und natürlich. Als Landschaftspfleger ist es vor allem die vielfältige Ernährung die die genügsamen Tiere langsam wachsen und hocharomatisches Fleisch entwickeln lässt. Das Fleisch hat eine hervorragende Struktur und schöne dunkle Farbe. Es schmeckt ganz und gar nicht schafig, sondern hat eher einen würzigen Wildgeschmack. Die Krone der Tiere, ist ein ausgelöster Teil des Rückens, mit langen Rippen. Zubereitungstipp:Dieser Zuschnitt lässt sich in einen runde kronenartige Form binden, so dass man das Innere mit einer Gemüseauswahl befüllen und alles zusammen im Ofen oder dem Keramikgrill zubereiten kann. 

23,85 €*

Lachs von der Diepholzer Moorschnucke
Als "Lachs" bezeichnet man den ausgelöste Rückenmuskel. Ein magerer, feinfaseriger Zuschnitt zum Kurzbraten. Als mediterrane Grillspiesse oder am Stück mit einer Kräuterkruste gratiniert ein Hochgenuss.

35,60 €*

Merguez
Unsere Merguez sind echt scharfe Dinger. Die pikant gewürzte Hackwurst vereint Rindfleisch von Angus und Galloway mit dem Fleisch der Diepholzer Moorschnucke g.U. und wird so von einer ursprünglich nordafrikanischen Wurstspezialität zu einem echten Kalieber aus dem Oldenburger Münsterland. Verfeinert mit Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer, Kreuzkümmel, Harissa und Luisenhaller Siedesalz holt die lange, dünne Bratwurst aus Rinder- und Lammhackfleisch das Flair des Maghreb in die heimische Küche.Das hochwertige Fleisch der Rinder und Moorschnucken, das als Rohstoff dient, ist von Haus aus ein echter Geschmacksträger, da die Tiere herrlich ursprünglich in Weide- bzw. Hütehaltung aufwachsen. Frisches Grünfutter und viel Bewegung verleihen dem Fleisch dieser ohnehin schon besonderen Tierrassen eine hohe Qualität und einen tollen Eigengeschmack - ein natürlicher Geschmacksverstärker und somit perfekt für die Hackfleischwurst aus Nordafrika, die ohne intensiven Geschmack undenkbar ist. Auf künstliche Aromen und andere unnötige Zusatzstoffe können wir dank der hochwertigen Zutaten getrost verzichten - die sind aber ohnehin nicht mit unserem Qualitätsanspruch und dem traditionellen Fleischerhandwerk auf Kalieber-Art vereinbar.Ob gebraten oder gegrillt, Merguez liebt es in der Pfanne oder auf dem Grill zubereitet zu werden. Da die Wurst relativ fett ist, sollte sie mehrmals mit einer Gabel eingestochen werden, damit flüssig gewordenes Fett abtropfen kann und die Bratwürste nicht aufplatzen. Unser Tipp: Das rohe Merguez-Wurstbrät einfach aus der Pelle drücken und als kugelige Fleischeinlage für einen afrikanischen oder türkischen Eintopf verwenden. Dort sorgen die scharfen Dinger für ordentliche Würze!Hinweis: Die tiefgekühlten Bratwürste müssen nach dem Auftauen direkt verarbeitet werden und dürfen auf keinen Fall wieder eingefroren werden, wenn sie einmal aufgetaut sind.

5,90 €*

Rücken mit Filet von der Diepholzer Moorschnucke
Der ganze Rücken von der Schnucken ist ein Zuschnitt, welcher sich speziell als dekorativer Gaumenschmaus auf der Sonntagstafel eignet. Mit Kruste nach Wahl, oder natur gebraten, kurzgezogenen Saucen auf Rotweinbasis oder Kräutern jeglicher Art. Das Fleisch hat eine hervorragende Struktur und schöne dunkle Farbe. Es schmeckt ganz und gar nicht schafig, sondern hat eher einen würzigen Wildgeschmack. Ihre Gäste werden es lieben!

109,73 €*

Schulter von der Diepholzer Moorschnucke
Die Schulter ist genauso wie die Keule ein sehr hochwertiges Bratenstück. Ob langsam auf dem offenen Feuer gegrillt, als orientalisches Ragout geschmort, oder zu Hackfleisch gewolft. Das Fleisch schmeckt ganz und gar nicht schafig, sondern hat eher einen würzigen Wildgeschmack und überzeugt auch ganz schnell einen Nicht-Lamm-Esser.

28,64 €*

Vorderhaxe von der Diepholzer Moorschnucke
Die Vorderhaxe ist etwas kleiner als die Hinterhaxe. Ein klassisches Schmorstück. Bei der Zubereitung wird das Fleisch, zart und saftig - hier gilt allerdings lansagames und behutsames garen ohne Eile.

5,81 €*